Heimatstube Calvörde

Berenbrock – Dorst – Elsebeck –  Flecken Calvörde – Grauingen – Klüden – Lössewitz – Mannhausen – Velsdorf – Wegenstedt – Zobbenitz

Heimatst. altIm Erdgeschoss des ehemaligen Amtsgerichts, in der Neustadtstraße 19, im Flecken Calvörde hat die Heimatstube ihr Domizil. Bereits 1992 wurde dies bei den Umbaumaßnahmen des ehemaligen Gerichtsgebäudes, dem Geburtshaus von Wilhelm von Bode, ehemaliger Kunsthistoriker und Generaldirektor der staatlichen Kunstsammlung von Berlin, bedacht. Denn es gab schon damals in Calvörde einige geschichtsinteressierte Leute, die Interesse daran hatten, ihre Heimatgeschichte zu erforschen.
Mit vielen Heimatinteressierten wurde in jahrelanger liebevoller Arbeit eine Ausstellung zusammengetragen. Am 7. Mai 1994 öffnete die Heimatstube zum ersten Mal ihre Pforten. Von einer Heimatstube sei bereits im Jahr 1912 die Rede gewesen, wie in der Calvörder Ortschronik nachzulesen ist.
Die Mitglieder des 1994 als „Förderkreis der Heimatstube Calvörde e.V.“ gegründeten Vereins haben die Heimatstube eingerichtet und Schritt für Schritt erweitert, um neue Exponate ausstellen zu können. Der Verein wurde 2001 in „Heimatverein Calvörde e.V.“ umbenannt.
HeimatstubeDie Heimatstube des Heimatvereins beherbergt gewerbliche, bäuerliche und handwerkliche Werkzeuge und Fotografien von alten Handwerksbetrieben des Fleckens. Das dokumentieren Gerätschaften aus der Feld- und Milchwirtschaft, Werkzeuge aus dem Tischler- und Schuhmacherhandwerk, Geräte für das häusliche Schlachten, aber auch alte Einrichtungsgegenstände und Haushaltsgeräte.

KrämerladenSogar ein Krämerladen sowie Instrumente aus einer Arztpraxis und vieles andere mehr sind zu besichtigen.
Alte Zeitdokumente in Schrift und Bild, nach Themen geordnet, haben in dieser Schatzkammer ihren Platz gefunden. Des Weiteren werden hier verschiedene Etappen der Ortsgeschichte dargestellt.
Ein wahrer Fundus sind alte Brandunterlagen aus dem Jahre 1780.
Ein besonderes Ausstellungsstück ist Calvörde als Modell gefertigt nach Fotoaufnahmen.
Einmal im Quartal (Mo) lädt die Heimatstube zum „Tag der offenen Tür“ ein. Die Mitglieder des Heimatvereins führen die Besucher durch ihre Räume und geben gern Auskunft über ihre Ausstellungsstücke. Eine Besichtigung der Heimatstube ist auch nach telefonischer Vereinbarung möglich. Das nutzen die Kinder vom „Abenteuerland“, aber auch Schulklassen, die ihre Heimatgeschichte erkunden wollen gern und lassen sich von der Vorsitzenden des Heimatvereins durch die Museumsräume führen.neu2

Ansprechpartner:                                                        Christa  Merker
Tel.: 039051 57 86

Dr. Reinhard Rücker
Tel.: 039051 479

Öffnungszeiten: 14:00 – 17:00 Uhr
30.01.2017 27.04.2017 08.05.2017 18.09.2017
Sonderöffnungszeiten: 14:00 – 17:00 Uhr
15.07.2017 (Sa)

und nach telefonischer Vereinbarung.

Sprechzeit im Archiv des Heimatvereins Calvörde e.V.:
Bürgerhaus, Haldensleber Str. 21, Zi.1.3
jeden 1. Dienstag im Monat von 14:00 bis 18:00 Uhr.